Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung
14. und 15. Sitzung des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung
01.04.2014

Am 08. Mai tagte das 14. Forum zu dem mit Spannung erwarteten Schwerpunktthema Raumordnungsverfahren (ROV). Unmittelbar nach der offiziellen Bekanntgabe stellte die Landesregierung dessen Ergebnis im Dialogforum vor. Aus Sicht der Behörde besteht die raumverträglichste Trassenführung zwischen Bad Schwartau und Fehmarn in der sogenannten „2+0 Lösung“. Eine Neubaustrecke von 55 km Länge soll die vorhandene Bäderstrecke ersetzen. So wird sichergestellt, dass durch die Badeorte der Lübecker Bucht künftig kein Güter- und Personenverkehr rollt. Eine „2+1 Lösung“ hingegen bringe die Gefahr einer Belastung vieler Orte mit sich, da rechtlich ein Güterzugverkehr auf keiner der Trassen ausgeschlossen werden könne. Am 14. Mai tagte die AG- Arbeitsplan / Themen in Vorbereitung auf das 15. Dialogforum am 16. September 2014. Es wurden die TOPs : Raumordnungsverfahren, Anbindung des Fährhafens Puttgarden und Bündelung der Planfeststellungsverfahren der Schienen- und Straßenanbindung (inkl. Sundquerung) vorgeschlagen. Zur Vorbereitung des TOP ROV wurde die AGRaumordnungsverfahren gebeten, im Vorfeld des 15. Forums konkrete Fragestellungen zu entwickeln. Die Sitzung fand am 2. Juli statt. Kontakt : Horst Sieverling, Geschäftsstelle des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung horstsieverling@fehmarnbelt-dialogforum.de