Diese E-Mail in Ihrem Browser anzeigen
FEHMARNBELT-AKTUELL
#1 | Juli | 2015
 
DANSK VERSION AF NYHEDSBREV - KLIK HER
 
Fehmarnbelt-Aktuell: Es geht wieder los!
 
 Nach einer kurzen Pause präsentieren wir Ihnen heute unseren Newsletter „Fehmarnbelt-Aktuell“ in neuem Format. Wir werden Sie auch weiterhin über Neuigkeiten und aktuelle Themen aus der Region auf dem Laufenden halten. Zur dänischen Version kommen Sie mit nur einem Klick.

Viel Spaß mein Lesen!

Ihre Geschäftsstelle des Fehmarnbelt-Komitees

 
Das Fehmarnbelt-Portal in neuem Design
 
 Nach einem Relaunch präsentieren wir Ihnen unsere deutsch-dänische Homepage in neuem frischem Design! Alle relevanten und informativen Themen sind auf einen Klick zu finden. www.fehmarnbelt-portal.de
 
Save the date: 24. November 2015
 
Arbeitsmarkt-Konferenz des Fehmarnbelt-Komitees in Dänemark – Programm und Einladung folgen!
Weitere Informationen in Kürze auf unserer Homepage und im kommenden Newsletter!
 
Driving the future
 
Die Region Sjælland möchte zur Entwicklung eines Interreg 5 A-Projekts beitragen, um die Innovationspotenziale der Fehmarnbelt-Region in Bezug auf den Bau des Fehmarnbelt-Tunnels zu nutzen. Mehr lesen
 
Tour de Fehmarnbelt-Region
 
 Das Interreg IVA-Programm hat vom 02. bis 03. Juni 2015 ihre Abschlusskonferenz durchgeführt. Die zahlreichen Programmergebnisse wurden im Rahmen einer Bustour durch die Region sichtbar gemacht und in einem Abschlussvideo festgehalten. Weitere Informationen über die Reise samt Fotos finden Sie hier.

FEHMARNBELT-KOMITEE
Kreis Ostholstein
Lübecker Straße 41
D-23701 Eutin
Tel. +49 4521 788-500
info@fehmarnbelt-portal.de
fehmarnbelt-portal.de

FEMERN BÆLT KOMITÉ
Region Sjælland
Alleen 15
DK-4180 Sorø
Tlf. +45 70 15 50 00
info@femernbaelt-portal.dk
femernbaelt-portal.dk

Das Fehmarnbelt-Komitee wurde im Januar 2009 gegründet und ist eine dänisch-deutsche Kooperation in der Fehmarnbeltregion. Das Ziel des Fehmarnbelt-Komitees ist es, die Entwicklung der Fehmarnbeltregion zu einer gut integrierten und wettbewerbsfähigen Region zu fördern. Das Komitee hat insgesamt 24 Mitglieder – 12 von dänischer und 12 von deutscher Seite.